Immobilien »

Immobiliensituation in Deutschland: Bis 2020 fehlen ca. 380.000 neue Wohnungen jährlich!

Immobiliensituation in Deutschland: Bis 2020 fehlen ca. 380.000 neue Wohnungen jährlich!

| 108 views

Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche, belegt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), dass bis zum Jahr 2020 in Deutschland ca. 380.000 neue Wohnungen jährlich fehlen. Dies sind erheblich mehr, als in den …

Den vollständigen Artikel lesen »

Wirtschaft »

Immobilieninvestor Andreas Schrobback: „Deutschland fehlen energetische Sanierungen in der Breite“

| 55 views
Immobilieninvestor Andreas Schrobback: „Deutschland fehlen energetische Sanierungen in der Breite“

Energie ist ein sehr breit diskutiertes und wichtiges Thema in unserer Gesellschaft. Im Immobilienbereich spielt Energie eine ebenso große Rolle: So macht die Gebäudeenergie einen sehr bedeutenden Teil unseres allgemeinen Energieverbrauchs aus. So fallen etwa 40 % des Energieverbrauchs und ca. 30 % der Treibhausgase in der Atmosphäre zurück auf die Gebäudeenergie. Eine positive (weil sparsame) Energiebilanz für ein Gebäude bedeutet deshalb eine Aufwertung der Immobilie. Zudem ist Energie nicht nur begrenzt, sondern auch teuer. Für Bestands- wie auch für Neu-Immobilien sind laut Verordnung energetische Grenzwerte einzuhalten. Diese Gebäudestandards definieren den Energiebedarf einer Immobilie unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Gebäudes. Doch diese Standards werden vielerorts noch nicht erfüllt und es scheint schwer, eine Umsetzung in der Breite umzusetzen. Um die gesetzten Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen, sollte daher ein Umdenken bei energetischen Sanierungen stattfinden, meint der Berliner Immobilienfachmann und Investor Andreas Schrobback. Er verfügt über viele Jahre einschlägige Erfahrungen im Bereich der energetischen Sanierung und ist sich sicher, dass die Breite der erreichten Sanierungen in Deutschland schlicht nicht ausreichend ist.

Energieeffizienz eines Gebäudes ist entscheidend

Die Klimaziele können nur erreicht werden, wenn gerade bei energetischen Sanierungen von Gebäuden ein Hebel angesetzt wird. Das wurde auch schon von der Politik erkannt – denn die Bundesregierung hat bis zum Jahr 2050 vor, für so gut wie alle Gebäude in Deutschland Klimaneutralität zu erreichen. Bisher kommen die Sanierungsfortschritte in diesem Sinne allerdings nicht so recht voran: Ein aktuelles Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) bescheinigt, dass vor allem die Breite für Investitionen in die energetische Sanierung fehlt. So rücken zwar zunehmend höhere Effizienzstandards in den Fokus, doch diese lassen sich nur bei den wenigsten Vorhaben überhaupt umsetzen. Die Gesamtzahl der energieeffizient sanierten Häuser ist entscheidend – und nicht zu welchen Höchsteffizienzwerten einzelne Gebäude fähig sind. Nur eine möglichst große Anzahl sanierter Gebäude hilft wirklich bei der Erreichung der gesetzten Klimaziele, sogar wenn das Energiebilanzniveau dieser vielen Gebäude insgesamt niedriger ist als heute technisch möglich.

Know-how und Förderung sind zu komplex und werden nicht ausreichend kommuniziert

Die Vielzahl der Möglichkeiten einer energetischen Sanierung sollten viel breiter bekannt gemacht werden – so gibt es zwar schon heute sogenannte Energieberater, welche jedoch zu wenig gewichtet sind. Die Eigenheimbesitzer kennen oft gar nicht die Möglichkeiten, die sich für ihr Gebäude bieten. Ähnlich verhält es sich mit den möglichen Förderungen: Das Förder- und Beratungssystem sind nach meiner vieler Fachleute nicht ausreichend. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand – trotzdem werden die Eigenheimbesitzer kaum erreicht. Wenn von den Verantwortlichen der Politik ein Ziel ausgegeben wird (klimaneutrale Gebäude bis 2050 in Deutschland), dann muss man auch Sorge dafür tragen, dass die Zielerreichungssysteme (Förderungen, Beratung, schnelle Umsetzung) entsprechend ausgerichtet sind. Die breite Masse in Deutschland hat bis heute nur wenig davon mitbekommen, welche Einsparmöglichkeiten sich bieten und wie man maximal von Förderungen profitieren kann. Dabei spielt auch eine Rolle, wie hoch die Förderungen sind und wie umständlich die Beantragung und Kontrolle eingerichtet sind. Hier gibt es viel Nachholbedarf. Eine Vereinfachung des Fördersystems würde also ebenfalls zur Verbesserung der Gesamtenergiebilanz beitragen.

Bild© guy – Fotolia.com

Immobilienunternehmer Andreas Schrobback warnt vor Bargeldabschaffung

| 88 views
Immobilienunternehmer Andreas Schrobback warnt vor Bargeldabschaffung

Banken und Vertreter der Volkswirtschaft hatten jüngst die Abschaffung des Bargelds zum Thema gemacht. Dies seit vorteilhaft beim Kampf unter anderem gegen Schwarzarbeit, Korruption und Drogenhandel. Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger unterstützt diesen Aufruf in einer …

Ist Bausparen noch zeitgemäß?

| 193 views
Ist Bausparen noch zeitgemäß?

cash-online hat in einem aktuellen Artikel untersucht, ob Bausparen in der heutigen Zeit und angesichts der allgemein niedrigen Zinskonditionen für Immobilienfinanzierungen noch zeitgemäß bzw. für wen sich ein Abschluss lohnen kann. Bausparen kennen sogar noch …

Zinstief bietet Immobilieneigentümern Möglichkeit zur Entschuldung

| 98 views
Zinstief bietet Immobilieneigentümern Möglichkeit zur Entschuldung

Nach einem Bericht von cash-online hat eine Erhebung durch den Baufinanzierungsvermittler Interhyp ergeben, dass deutsche Immobilienbesitzer die günstigen Zinsen zunehmend durch den Abschluss günstiger Anschlussfinanzierungen für eine schnellere Entschuldung nutzen. Hierbei steht im Vordergrund, die …

Renteneintrittsalter immer höher – doch wieviel Jobs gibt es im Alter überhaupt?

| 156 views
Renteneintrittsalter immer höher – doch wieviel Jobs gibt es im Alter überhaupt?

Finanzen100 hat einmal die Überlegungen unserer Politiker, das Renteneintrittsalter noch weiter nach hinten zu verschieben analysiert und gefragt, wie viele Jobs für ältere Arbeitnehmer überhaupt noch zur Verfügung stehen. Ergebnis: Für Arbeitnehmer über 55 Jahren …

Kreditvarianten für die Immobilienfinanzierung: Welche ist die richtige?

| 211 views
Kreditvarianten für die Immobilienfinanzierung: Welche ist die richtige?

Die möglichen Finanzierungsformen für eine erfolgreiche Immobilienfinanzierung sind sehr vielfältig. Welche Variante davon für den jeweils individuellen Fall am besten geeignet ist, hängt von vielen Faktoren ab. Dabei spielen insbesondere die finanzielle Leistungsfähigkeit, das vorhandene …

Bauwirtschaft wird durch Digitalisierungstrend und Flüchtlingszustrom angeheizt

| 252 views
Bauwirtschaft wird durch Digitalisierungstrend und Flüchtlingszustrom angeheizt

Nach einem Onlineartikel des deal-magazins wächst die Wirtschaftsleistung der deutschen Bauindustrie schon seit ca. 2005 stetig. Gerade jüngste Entwicklungen wie die Digitalisierung und der Flüchtlingszustrom nach Deutschland haben unmittelbaren Einfluss auf die Branchenentwicklung und tragen …

Steuererklärung: Fehler vermeiden, um Steuerlast zu mindern

| 175 views
Steuererklärung: Fehler vermeiden, um Steuerlast zu mindern

In einem aktuellen Artikel der Wirtschaftswoche finden sich 7 wichtige und wertvolle Tipps, um die Steuerlast zu senken und eine ggf. merklich höhere Steuererstattung zu bekommen. Diese Aufzählung ist dabei keineswegs komplett – je nach …

Mieten und Kaufpreise in Ballungsgebieten: Wo wird es in Deutschland bis 2030 noch teurer?

| 352 views
Mieten und Kaufpreise in Ballungsgebieten: Wo wird es in Deutschland bis 2030 noch teurer?

Die Ballungszentren in Deutschland sind bereits heute durch hohe Mieten und Kaufpreise gekennzeichnet. Viele Menschen finden kaum noch bezahlbaren Wohnraum in innenstadtnahen Lagen. Der Flüchtlingszustrom scheint die Lage noch zu verschlechtern. Investoren fragen sich deshalb, …

Diskussionen um Bargeld-Abschaffung: Welche Hintergründe existieren?

| 409 views
Diskussionen um Bargeld-Abschaffung: Welche Hintergründe existieren?

Die aktuell geführten Diskussionen über eine Abschaffung des Bargelds erhitzen nicht selten die Gemüter. Die Zeit hat in einem jüngst veröffentlichten Artikel einmal einen sehr interessanten Gastkommentar zu diesem Thema herausgebracht. Hiernach sollte die Bargeldabschaffung …

Studie zur Wohnungsmarktentwicklung: Wohnraum in Ballungsräumen wird künftig knapper

| 209 views
Studie zur Wohnungsmarktentwicklung: Wohnraum in Ballungsräumen wird künftig knapper

Die derzeitige Wohnungssituation ist in Deutschland stark von der Region abhängig. Während in ländlichen Gegenden kaum Nachfrage nach Wohnraum besteht und viele Gemeinden von Abwanderung geprägt sind, kommt es in den wirtschaftlichen Ballungsräumen wie z. …