Immobilien »

| Kommentare deaktiviert für AS UNTERNEHMENSGRUPPE – WEITERE FERTIGSTELLUNG UND ÜBERGABE EINES WOHNENSEMBLES IN LEIPZIG14 views

Die AS Unternehmensgruppe gibt bekannt, dass das Immobilienprojekt „BS7“ in Leipzig nun bereits 4 Monate vorfristig fertiggestellt wurde. Das unter Denkmalschutz stehende Wohnobjekt ist ein um das Jahr 1900 errichteter Altbau, welcher unter Beachtung der …

Den vollständigen Artikel lesen »
Home » Immobilien, News

BAUDENKMAL-PROJEKT MAGDEBURG, DAS NEUE LEIPZIG IM VORMARSCH! 100 MIO. INVESTITION GEPLANT – MAGDEBURGER VOLKSSTIMME BERICHTET –

Eingereicht No Comment | 178 views

Der Berliner Immobilienunternehmer Andreas Schrobback wird mit einem seiner jüngsten Projekte in der aktuellen Ausgabe der Magdeburger Tageszeitung „Volksstimme“ erwähnt. Die Tageszeitung orientiert sich mit ihren Themen an ihrem Verbreitungsgebiet im nördlichen und mittleren Sachsen-Anhalt. Hierbei werden auch wichtige Themen rund um Immobilien und die Entwicklung der Stadt Magdeburg behandelt. Hier hat sich die AS Unternehmensgruppe kürzlich ein Projekt zur Sanierung und Wiederbelebung erworben und wird das marode Wohnhaus in der Sieverstorstraße denkmalgerecht kernsanieren.  
 

OBJEKT STAND JAHRELANG LEER 

Die Wohnimmobilie in der Sieverstorstraße stand mehr als 10 Jahre leer und zeigte zuletzt auch Zeichen starken Verfalls. So wurde vor ca. 4 Jahren das Nachbarobjekt aufgrund einer bestehenden Einsturzgefahr abgerissen, wobei ein Großteil des Giebels der Sieverstorstraße 43 ebenfalls einstürzte. Eine notdürftige Abdichtung erfolgte damals – das war alles. Die gesamte Straße galt bis zum Herbst vergangenen Jahres in Magdeburg als verwaiste Gegend – doch dann interessierte sich die AS Unternehmensgruppe für das Objekt und Schrobback kaufte dieses Objekt kurzerhand auf. Der Investor ist ein erfahrener und seit vielen Jahren erfolgreicher Immobilien- und Kapitalanlagespezialist und glaubt an die Zukunft dieser Straße. So interessierte er sich nicht nur für das nun bereits erworbene und bereits in Sanierung befindliche Objekt, sondern auch für weitere Objekte in der Nachbarschaft. Er geht davon aus, dass es in der Sieverstorstraße in 5 Jahren ganz anders als heute aussehen wird. 
Auch andere Investoren haben hier mittlerweile Interesse – so wird auf der anderen Straßenseite bald ein neues Mehrfamilienhaus entstehen und auf dem Gelände der alten Bördebrauerei ist ein Stadtquartier-Projekt im Wert von ca. 100 Millionen Euro geplant. 
 

DAS GEBÄUDE WIRD NOCH IN DIESEM JAHR UMFASSEND INSTAND GESETZT 

Beim Gebäude in der Sieverstorstraße 43 hat die AS Unternehmensgruppe schon in diesem Jahr mit den Arbeiten zur Sanierung / Instandsetzung begonnen. Wann genau die endgültige Fertigstellung erfolgen wird, kann zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht abschließend gesagt werden. Die Entkernung ist bereits beendet. Grundsätzlich ist das um die Jahrhundertwende erbaute Gebäude ein sehr charmantes und erhaltungswürdiges Objekt, was aus diesem Grund auch unter Denkmalschutz steht. Eine behutsame Modernisierung unter Beachtung der geltenden Gesetze und mit dem großen Erfahrungsschatz der AS Unternehmensgruppe auf diesem Gebiet ist daher in der Planung. Ein positiver Bauvorbescheid ist bereits vorhanden. Geplant sind insgesamt 13 Wohneinheiten mit einer Gesamtfläche von ca. 1000 m² – Andreas Schrobback plant, dass die Wohnungen im Frühjahr 2019 bezogen werden können. 
 

NACHBAROBJEKTE EBENFALLS INTERESSANT 

Das Unternehmen interessiert sich auch für die Nachbargrundstücke in der Sieverstorstraße. Hier könnte nach den Vorstellungen des erfahrenen Unternehmers z. B. ein Neubau inklusive Tiefgarage entstehen. Die bestehenden Gebäude könnten saniert und modernisiert werden. Bereits angekauft wurden kürzlich ebenfalls zwei Gebäude – diese befinden sich im südlichen Teil der Straße. Auch hier ist eine Sanierung geplant. Es wird bezahlbarer Wohnraum zwischen EUR 6,80 und EUR 8,00 entstehen. Die geschilderten Aktivitäten sollten sich sehr positiv auf dieses Gebiet in Magdeburg auswirken – eine Wiederbelebung des gesamten Straßenzuges ist unmittelbar die Folge. Mietinteressenten können sich gern direkt melden: as@unternehmensgruppe-as.de

Bild©Alexander von Prümmer

Schlagwörter: