Immobilien »

| Kommentare deaktiviert für BAUWIRTSCHAFT SIEHT TEMPORÄRE MEHRWERTSTEUERSENKUNG KRITISCH29 views

Die Bundesregierung hat zur Belebung von Konsum und Wirtschaft eine Senkung der Mehrwertsteuer um 3 % von 1. Juli bis zum Jahresende 2020 beschlossen. Die aufgrund der von der Coronakrise verursachten, wirtschaftlichen Schäden sollen so …

Den vollständigen Artikel lesen »
Home » News

Aktuelle Vorgaben treiben Baukosten in die Höhe

Eingereicht No Comment | 3.443 views
Aktuelle Vorgaben treiben Baukosten in die Höhe

(Berlin, 02.01.2013) Gesetzesvorgaben und andere Richtlinien haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass immer mehr Fachleute am Bau einer Immobilie beteiligt sind. Dadurch steigen für den Bauherrn oftmals die Kosten in nicht unerheblichen Umfang in die Höhe.

Beim Bau eines Hauses müssen Bauherrn immer mehr Regularien berücksichtigen und Gesetzesvorgaben einhalten. Waren in früheren Zeiten noch wenige Fachleute mit dem Bau eines Hauses betraut, so müssen Bauherren in der heutigen Zeit ein mehrköpfiges Team, bestehend aus vielen Fachleuchten, bezahlen. Allein dadurch steigen die Kosten für Planung und Ausführung bereits erheblich an. Allerdings sind es nicht nur die Kosten für die Fachleute, welche für einen Anstieg der Baukosten sorgen, sondern durch immer mehr Sachverständige wird der Bau eines Hauses für viele künftige Eigenheimbesitzer so komplex, dass sie den Durchblick verlieren. Das führt immer häufiger dazu, dass die Kommunikation unter den Beteiligten nicht mehr stimmt. Phasen des Stillstandes müssen durch eine schlechte Organisation genauso in den Baukosten berücksichtigt werden, wie schlechte Planungen durch mangelhafte Absprache.

Baukosten sparen durch Projektsteuerer und Baubegleiter

Viele Fachleute sind für den Hausbau wichtig: Architekten, Bauphysiker, Fachingenieure für Haustechnik, Vermesser und in einigen Fällen müssen zusätzlich Prüfstatiker beschäftigt werden. Auch Bodengutachter können vor dem Bau des Hauses wichtig sein. Durch die Vielzahl an Beteiligten können Prozesse in der Bauphase sehr schnell in Stocken kommen, denn einzelne Schritte können von den unterschiedlichen Fachkräften erst dann durchgeführt werden, wenn andere Schritte bereits abgeschlossen wurden. Geld sparen können Bauherren durch das Hinzuziehen von Projektsteuerern und Baubegleitern. Sie kosten zwar auch Geld, jedoch sorgen sie dafür, dass alle Arbeiten ordnungsgemäß und zur richtigen Zeit ausgeführt werden, sodass Zeit und auch viele Kosten eingespart werden können.

© Jürgen Fälchle – Fotolia.com

Schlagwörter: , , ,